Einträge für IT

  • Februar, 2011
  • Der Apfel, der Store und die, die nicht über die Hintertüre Kundendaten abgreifen dürfen.

    Wo fängt man bei dem Thema am besten an? Da war eine Firma, die auf den Zug mit onlineBooks aufspirngen wollte. Nennen wir diese Firma Sony. Diese entwickelte fleissig eine App, um deren Bücher für das iPhone, iPad etc. zu verkaufen. Soweit so gut. Nur der Verkauf sollte ohne Apple statt finden. Soweit so gut.

     Warum sich darüber aufregen? Apple ist millionen schwer genug, als dass den kleinen Umsatzverlust nicht verkraften könnte. Kaum ist die Diskussion vorbei, schwellt der nächste Aufschrei der Presse... Apple ändert deren Abo Service und will natürlich über deren Store Geld verdienen. Diese Änderung ist allerdings nur zum Vorteil des Endbenutzers und dessen Privatsphäre.

     Das mag erstmal nicht logisch erscheinen. Jetzt weiss ja Apple alles, was ich so kaufe und lese und nutze. Richtig, aber Apple gibt diese Informationen auch nicht weiter. Und hier kommt es zum Bruch mit den klassischen Medien "Verlage". Diese behaupten, Apple hätte bestehende Verträge aufgekündigt, was so nicht stimmt. Apple hat eine neue Abo Technik eingesetzt, welche Sie sich auch versilbern will. Das kann man Apple noch nicht mal verdenken.

    Was wollen die Verlage aber wirklich? Adresse, denn genau damit handeln die Verlage, weil Sie anders nicht überleben können. Oder womit erklärt sich sonst, dass nach dem Einwurf einer Postkarte in eine Auto ("Dieses Auto können Sie Gewinnen" Gewinnspiel der Bild am HB München) mit meinen Kontaktdaten (schlau wie ich bin, habe ich genau dafür einen Prepaid Handyvertrag, genau so wie die unzähligen Visitenkarten mit in wenigen Wochen nicht mehr gültigen Address und Rufnummer Daten für die Cbit.), unzählige anrufe folgen, dass ich hier und da mit gemacht hätte,  den Preis nicht gewonnen habe aber mit einem Abo von BAMs z.B. eine Woche Türkei bekommen würde. Ja, das war nun ein lange Satz.

    Genau solche Dinge kommen vor und bei diesem Spiel macht z.B. Apple nicht mit. Sie geben die Käuferdaten nicht weiter. Wer das nicht glaubt, der sollte diesen Artikel lesen:

    Interview mit dem VDZ Geschäftsführer

    Wer es ganz genau liest, hört heraus, dass es in erster Linie um Kundendaten geht. Kundendaten, welche sie nicht mehr bekommen würden. Falsch allerdings an seiner Aussage ist, dass die Verlage keine direkte Verträge mehr abschliessen dürfen. Apple sieht dies durchaus vor, verpflichtet jedoch den Vertragspartner dazu, dass der Content auch über den Appstore direkt beziehbar sein muss und hier eine Marge von 30% fällig wird.

    Und jetzt komme ich als Kunde.... ich möchte nicht meine Anschriften, versteckte Einverständnisse an Hinz und Kunz verbreiten. Apple hat mich im übrigens bisher in Ruhe gelassen mit irgendwelcher Werbung. Meine Medien, mp3s kann ich ohne wesentlichen Tam Tam auf zig Geräte syncroniseren. Man gönnt sich ja schließlich neben iPad, Iphone Macbook, iMac nichts. und da soll alles funktionieren. Sony, hat mich damals mit ihrem DRM massiv auf die Probe gestellt und dabei verloren. Achja, heute gibt es das DRM in Sony Mobiltelefone nicht mehr.

     Alles was ich als Kunde will ist, meine Privatsphäre, und ein Tool, das einfach funktioniert. Die Verlage können sich noch so auf den Kopf stellen. Ich kaufe ggf. anonym eine Papierversion aber auf keinen Fall online Content irgend eines Verlages. Es nervt mich ja schon, dass die offizell gekaufte Zeitschriften gespickt mit Werbung sind!

     Aber ein ganz wichtiger Aspekt aus Consumersicht ist wohl:

    Ich vertraue lieber 2-3 Unternehmen, die mich bisher nicht enttäuscht haben, als dass ich mein Vertrauen in "20" weitere Verlage lege und darauf hoffe, dass das so bleibt. Die Wahrscheinlichkeit sinkt dabei mit jedem weiteren "Vertragspartner". Will ich also aus einer potentiellen Gefahr des Datenmissbrauches, eine Gewissheit machen?


  • Die bösen Buben im Internet

    Stelle mir ja schon länger die Frage, wie ein Provider sein RZ mit z.B. unzähligen Rootservern ernsthaft verwalten können soll. Genau gesagt, wie er seine Systeme unter Kontrolle haben kann. Bei dieser Frage springen die Gedanken immer zu einem Provider, der durch eine gezielte Analyse, wie man Kosten sparen könnte, fest stellte, dass rund 1/3 der Rootserver 1. verhaltet, 2. vertraglich gar nicht mehr gebunden und 3. trotzdem bei vollem Stromverbrauch am Netz hingen und in Betrieb waren. Damals war schon klar, dass Unternehmen dank des Preisdrucks und damit verbunden Personaleinsparung häufig nur sehr schlecht solche System im Griff haben können.

     Bestätigt wird dass dann regelmässig durch lächerlichste Bruteforce Attacken die im Log auftauchen. Gut, manche versuchen auch noch Ihren Spam im Blog los zu werden....  Was mich aber wirklich überrascht war, dass ausgerechnet


    Mehr lesen

  • Januar, 2011
  • Starke Zunahme von Online Schädlingen

    und dem steht in vielen Fällen nur ungenügender Schutz entgegen.

    Aktuell häufen sich wieder Anfragen nach Beseitigung von Viren und anderen Schädlingen oder generelle Problemlösungen extrem langsamer Netzwerk / Internetverbindungen und / oder Computersysteme. Bei näherer Betrachtung sind die meisten Ursachen von Performance Problemen oder generellen Kommunikationsproblemen, Schadprogramme.  Erschreckend ist hier auch die Erkenntnis, dass trotz dem Einsatz von Antivirenprogramme oder gar ganze "Sicherheitssuiten" die Eindringlinge nicht /nur teilweise aufgehalten wurden.

    Mehr lesen

  • Dein Safari sagts allen...

    Kürzlich bin ich über folgende Logeinträge genau genommen UserAgnt gestolpert:

    Apple-PubSub/65.20 und fragte mich, was oder wer das ist. Es handelt sich in der seit längerem integrierten Anzeige der Topsites beim öffnen von Safari.

    -> Firefox wartet AFAIK seit Version 3.6 mit einer Funktion auf, welches genau mit der gleichen Macke petzen geht. Komme ich gleich zu.

    Wie ich darauf komme? Ich bin ja aus beruflicher Vorbelastung gewissermassen ein Analyst, der noch die letzte Microinformation aus einem Datenpaket heraus zu fischen versucht. Dabei stellte ich irgendwann fest, das mein Rechner zuhause, (das vergessene Notebook auf dem Wohzimmertisch) meine Webseite besucht. Kenn ja meine zugeteilten IP Adressen. Aber nachdem ich dann die 3. Putzfrau gefeuert hatte, meine Kinder ins Heim schickte und mich das 2. mal Scheiden lies, war da niemand mehr, der hätte mit meinem heiligen Notebook surfen können.

    Was ist also der Grund / Hintergrund des UserAgents und der Besuche? 

    Mehr lesen

  • Update: Hardware für IPCOP / Endian Firewall

    Siehe Artikel: Hardware für IPCOP / Endian Firewall

    Hier eine Liste der aktuell verfügbarer Komponenten. Hiermit lässt sich ohne weiteres eine kostengünstige und energiesparende Lösung als Firewall basierend auf Endian oder IPCOP aufbauen.


    Mehr lesen

  • Dezember, 2010
  • Teil 1 Mysql / DB Optimierung oder: Das Projekt des Grauens

    "Hilfe, meine Anwendung ist sooooooo langsam." Schallte es kürzlich aus dem Telefon. "Was kann man machen, das muss schnellstens wieder schnell sein."

    Ewig gestrig  wie ich nun mal bin, sagte ich dem potentiellen Kunden erstmal ab und klärte Ihn darüber auf, dass es keine kurzfristige und vor allem, langfristige zufriedenstellende Lösung auf die schnelle gibt. Alles andere ist dann Glück, welches auch mir ab und an vergönnt sein möge. Aber das erfährt man erst, wenn man sich das System genauer angesehen hat.  Mit gewisser Häme in der Stimme: "Wir haben das Problem nun gelöst. Sie müssen sich also keine Zeit frei schaufeln." sagte man mir den Termin kurzfristig ab. Ich habe mir trotzdem die Zeit frei gearbeitet. Denn es kam, wie es wohl kommen musste:

    Mehr lesen

  • Apps, die die Welt zwingend braucht

    Man kennt es doch, es ist spät am Samstag bzw. früh am Sonntag morgen, die Gespräche werden langweiliger oder gar wandeln sich von heiter zu manisch Depressiv. Die Ursache ist häufig die gleiche. Der Alkoholpegel lässt nach. Man hat es kaum gemerkt, wie man gefährlich den Bereich von 2 Promille verlassen hat.

    Dafür gibt es eine wundervolle App. trinkcheck. Diese wurde mit 4+ gekennzeichnet und beinhaltet auch nahezu keine Werbung eines Mineralwasser Lieferantes. Dafür ist die aber umsonst.

    Und was kann das Ding? Für eine vernünftige Party eigentlich zu wenig.  Lobenswert ist jedoch die Trinkempfehlung von 1,5 Liter Wein oder Bier / Tag. Man kann das Trinklevel Stufenlos einstellen um die gewünschte Menge zu trinken und wird rechzeitig informiert, wann man wieviel trinken sollte, bevor die Depression wieder zu schlägt.

    http://itunes.apple.com/de/app/trinkcheck/id370892661?mt=8

     Mein Fazit: Keine Party ohne Trinkcheck.

  • JMStV Teil 2

    Nach hektischer Effekthascherei vieler Blogger ist nun doch eingetreten, was unser Anwalt mehr oder weniger prognostizierte. "Die Neuregelung wird so nicht kommen."

     http://www.heise.de/newsticker/meldung/Novellierung-des-Jugendmedienschutzes-kippt-4-Update-1153084.html

    Es ist nun sehr wahrscheinlich, dass morgen dieser erste "Entwurf" der Neuregelung verworfen wird.Letztendlich haben viele gute Juristen daran mit gewirkt. Den Einfluss mancher Freizeitpolitologen, die Ihr Blog schlossen halte ich wiederum für gering.

    Mann kann nun getrost 24 Stunden abwarten  und sehen was morgen raus kommt.

    Zum 1. Teil:

  • Hobbyprovider Teil 2

    Ich hatte mich ja schon hier über die neue Generation Superprovider ausgelassen.

    Nunja, man lernt ja nicht aus. Wenn man sich an einem Forum beteiligt, kommen immer wieder mal welche daher die glauben, man wäre Ihnen gegenüber Verpflichtet alles zu tun, inkl. den Po wischen. In der freiwilligen Ecke des www ist das aber nicht per default gegeben auch wenn viele das einfach so erwarten. Freie Software für allle, kostenloser Support zu allem oder gar ganze Lösungen anbieten. Dementsprechend ergibt sich dann ja der eine oder andere Thread in dem sich so mancher Hobbyprovider als DAU outet und hinterher beleidigt ist, weil man seine Arbeit nicht erledigt. Dabei muss man ja als Hobbyprovider gar nicht alle Kompetenzen erfüllen. Es reicht doch schon eine betriebswirtschaftliche oder kaufmännische Ausbildung. Man sollte aber verstehen, dass man das Fachwissen in dem Fall einkaufen muss. Und wenn man einem Kunden 24*7 verspricht, dann sollte man auch das bereit stellen können.

    Etwa 1/3 meiner Arbeit umfasst: Unternehmen die nicht mehr weiter wachsen zu analysieren, die Engpässe und Wachstumsbremsen bzw. die Ursachen zu ermitteln um diese langfristig zu beseitigen. Und hier bin ich zu einer äusserst erstaunlichen und einfachen Lösung gekommen.

    Mehr lesen

  • November, 2010
  • JMStV Jugendmedien Staatsvertrag und seine Folgen

    Diese Thema wird seit wenigen Tagen erheblich aufgekocht. Laut unserem Anwalt ist das Thema zwar noch nicht vollständig in trocken Tüchern aber trotzdem ist es eine ernstzunehmende Bedrohung der freien Meinungsäusserung. Viele von uns Bloggen, veröffentlichen Beiträge in Foren etc. und verbeiten somit auf digitalem Weg Ihre Meinung.

     Mit der Neuerung des Staatsvertrages werden jedoch viele ehrenamtlich betriebene Portale und Plattformen dazu gezwungen Ihren Dienst einzustellen. Zum einen drohen hohe Strafen, zum anderen ist eine zuverlässige Einstufung der Artikel und Webseite mit hohen Kosten verbunden, die von vielen Projekten nicht getragen werden können.

    Entsprechend kündigen schon jetzt einige Betreiber Maßnahmen an, Ihren Dienst teilweise oder gar Dauerhaft abzuschalten, wie z.B. vzlog.de, Christian Koehntopp oder auch das rootforum.org.

    Man kann nur hoffen dass unser Anwalt Recht behält und die aktuelle Fassung der Regelungen nochmals überdacht und überarbeitet werden. Sonst droht auch diesem Projekt sowie 2 weiteren geplanten, schon zu Beginn, das Aus.

    Weitere Informationen finden sich hier:

    Mehr lesen

  • Letzter Tag eines Monats ermitteln.

    Kunden und Ihre Anforderungen..... wer kennt das nicht?

    Da will ein Kunde statistische Auswertungen am letzten Tag des Monats durchgeführt haben. Und weil der Datenstamm leider keinen Rückschluss auf dessen Erstellung / Änderung zulässt, kommt man nicht umhin den letzten Tag des Monats zur Ausführung zu ermitteln. Die crontab gibt diesbezüglich ja nichts her.

     Wann ist denn der letzte Tag eines Monats? Der letzte Tag eines Monats ist: Wenn der Folgetag der 1. ist. Also date +%d == 01; oder der Monat des Folgetag != von heute ist.

    Mancher wird schon ahnen, wohin die Reise geht. Es gibt aber mehrere Lösungen für unterschiedliche uniode Plattformen oder eben auch eine für Windows anwendbare Lösungen.

    Mehr lesen

  • Das iPhone und die Zeitumstellung

    das will wohl mit dem iOS 4.1 und der Weckerfunktion nicht so ganz.

    Fakt ist, dass ich vor nicht all zu langer Zeit den Wecker für die erste Telko am Tag auf 05:00 gestellt habe. Das klappte auch wie gewünscht.

    Nur nach diesem Wochenende verpasste ich den Termin. Der Wecker klingelte eine Stunde zu spät. Der Termin wurde abr auf dem Display richtig angezeigt. 05:00 es war aber laut Display 06:00.  Der Fehler lies sich nur damit beheben, alle Wecker Einträge zu löschen und neu zu erstellen.

    Nachtrag:  Schön wärs gewesen. Der erste Versuch, den Wecker 5 Minuten später klingeln zu lassen hat geklappt aber der Termin um 05:00 etc. klingelt immer noch erst um 06:00.


  • Oktober, 2010
  • Benchmarking Mysql vs Mariadb

    Wie jüngst angekündigt hier eine Vergleichstest zwischen Mysql und Mariadb.

    Allerdings wurden hier nur die aktuell Verfügbaren Stabe Versionen getestet. Eine Test Mysql 5.5 gegen MariaDB 5.2 steht noch aus.

    Genutzt wurden sehr simple Tests wie Sie mit sql-bench verfügbar waren. 

    Getestet wurde auf folgenden Systemen:

    System 1: 

    CPU:model name : Quad-Core AMD Opteron(tm) Processor 1389

    RAM 8GB DDR2

    SSD HDD 149GB.

    System 2:

    CPU: Intel(R) Core(TM) i7 CPU         975  @ 3.33GHz 

    RAM 12 GB DDR2

    3* SATA 1 TB

    OS Opensuse 11.3

    System 1:

    Mysql 5.1.46 (der opensuse Distribution)

    Benchmark DBD suite: 2.15
    Date of test:        2010-10-24 15:08:37
    Running tests on:    Linux 2.6.34.7-0.4-desktop x86_64
    Arguments:           
    Comments:            
    Limits from:         
    Server version:      MySQL 5.1.46 log
    Optimization:        None
    Hardware:            

    alter-table: Total time:  6 wallclock secs ( 0.04 usr  0.02 sys +  0.00 cusr  0.00 csys =  0.06 CPU)
    ATIS: Total time:  3 wallclock secs ( 2.28 usr  0.11 sys +  0.00 cusr  0.00 csys =  2.39 CPU)
    big-tables: Total time:  4 wallclock secs ( 1.39 usr  0.22 sys +  0.00 cusr  0.00 csys =  1.61 CPU)
    connect: Total time: 38 wallclock secs (11.49 usr  5.73 sys +  0.00 cusr  0.00 csys = 17.22 CPU)
    create: Total time: 111 wallclock secs ( 4.74 usr  2.14 sys +  0.00 cusr  0.00 csys =  6.88 CPU)
    insert: Total time: 331 wallclock secs (123.08 usr 17.68 sys +  0.00 cusr  0.00 csys = 140.76 CPU)
    select: Total time: 38 wallclock secs (13.72 usr  1.45 sys +  0.00 cusr  0.00 csys = 15.17 CPU)
    transactions: Test skipped because the database doesn't support transactions
    wisconsin: Total time:  2 wallclock secs ( 1.09 usr  0.22 sys +  0.00 cusr  0.00 csys =  1.31 CPU)

    All 9 test executed successfully

    Totals per operation:
    Operation             seconds     usr     sys     cpu   tests
    alter_table_add                        3.00    0.02    0.00    0.02     100 
    alter_table_drop                       2.00    0.01    0.01    0.02      91 
    connect                                3.00    1.57    0.36    1.93   10000 
    connect+select_1_row                   4.00    1.65    0.43    2.08   10000 
    connect+select_simple                  3.00    1.73    0.40    2.13   10000 
    count                                  3.00    0.03    0.00    0.03     100 
    count_distinct                         1.00    0.05    0.01    0.06    1000 
    count_distinct_2                       0.00    0.05    0.00    0.05    1000 
    count_distinct_big                    18.00    2.18    0.01    2.19     120 
    count_distinct_group                   0.00    0.27    0.01    0.28    1000 
    count_distinct_group_on_key            0.00    0.06    0.01    0.07    1000 
    count_distinct_group_on_key_parts      0.00    0.28    0.00    0.28    1000 
    count_distinct_key_prefix              0.00    0.06    0.00    0.06    1000 
    count_group_on_key_parts               0.00    0.26    0.01    0.27    1000 
    count_on_key                           7.00    2.19    0.41    2.60   50100 
    create+drop                           37.00    1.38    0.61    1.99   10000 
    create_MANY_tables                    24.00    1.09    0.46    1.55   10000 
    create_index                           0.00    0.00    0.00    0.00       8 
    create_key+drop                       42.00    1.72    0.71    2.43   10000 
    create_table                           0.00    0.00    0.00    0.00      31 
    delete_all_many_keys                  19.00    0.02    0.00    0.02       1 
    delete_big                             0.00    0.00    0.00    0.00       1 
    delete_big_many_keys                  19.00    0.02    0.00    0.02     128 
    delete_key                             1.00    0.08    0.08    0.16   10000 
    delete_range                           1.00    0.00    0.00    0.00      12 
    drop_index                             1.00    0.00    0.00    0.00       8 
    drop_table                             0.00    0.00    0.00    0.00      28 
    drop_table_when_MANY_tables            5.00    0.29    0.21    0.50   10000 
    insert                                16.00    2.71    1.90    4.61  350768 
    insert_duplicates                      4.00    0.77    0.74    1.51  100000 
    insert_key                            30.00    4.62    1.52    6.14  100000 
    insert_many_fields                     2.00    0.15    0.06    0.21    2000 
    insert_select_1_key                    1.00    0.00    0.00    0.00       1 
    insert_select_2_keys                   1.00    0.00    0.00    0.00       1 
    min_max                                1.00    0.02    0.00    0.02      60 
    min_max_on_key                         6.00    3.57    0.60    4.17   85000 
    multiple_value_insert                  1.00    0.13    0.00    0.13  100000 
    once_prepared_select                   8.00    1.81    0.69    2.50  100000 
    order_by_big                           7.00    6.20    0.07    6.27      10 
    order_by_big_key                       7.00    6.26    0.11    6.37      10 
    order_by_big_key2                      6.00    6.15    0.07    6.22      10 
    order_by_big_key_desc                  8.00    6.33    0.11    6.44      10 
    order_by_big_key_diff                  8.00    6.18    0.07    6.25      10 
    order_by_big_key_prefix                7.00    6.19    0.07    6.26      10 
    order_by_key2_diff                     1.00    0.56    0.01    0.57     500 
    order_by_key_prefix                    0.00    0.29    0.01    0.30     500 
    order_by_range                         1.00    0.29    0.01    0.30     500 
    outer_join                             1.00    0.01    0.00    0.01      10 
    outer_join_found                       0.00    0.00    0.00    0.00      10 
    outer_join_not_found                   1.00    0.00    0.00    0.00     500 
    outer_join_on_key                      1.00    0.00    0.00    0.00      10 
    prepared_select                       11.00    4.21    0.70    4.91  100000 
    select_1_row                           5.00    1.07    0.72    1.79  100000 
    select_1_row_cache                     3.00    0.76    0.72    1.48  100000 
    select_2_rows                          6.00    1.14    0.81    1.95  100000 
    select_big                             7.00    6.19    0.09    6.28      80 
    select_big_str                         2.00    0.97    0.35    1.32   10000 
    select_cache                           0.00    0.46    0.02    0.48   10000 
    select_cache2                         22.00    2.27    0.39    2.66   10000 
    select_column+column                   6.00    0.99    0.71    1.70  100000 
    select_diff_key                        0.00    0.03    0.00    0.03     500 
    select_distinct                        1.00    0.43    0.01    0.44     800 
    select_group                           1.00    0.30    0.02    0.32    2911 
    select_group_when_MANY_tables          3.00    0.26    0.15    0.41   10000 
    select_join                            0.00    0.13    0.00    0.13     100 
    select_key                            20.00    9.32    1.40   10.72  200000 
    select_key2                           21.00    9.26    1.47   10.73  200000 
    select_key2_return_key                20.00    9.01    1.34   10.35  200000 
    select_key2_return_prim               20.00    9.02    1.45   10.47  200000 
    select_key_prefix                     19.00    9.25    1.41   10.66  200000 
    select_key_prefix_join                 1.00    1.16    0.02    1.18     100 
    select_key_return_key                 20.00    9.17    1.36   10.53  200000 
    select_many_fields                     2.00    1.23    0.16    1.39    2000 
    select_range                           3.00    2.54    0.03    2.57     410 
    select_range_key2                      1.00    1.02    0.14    1.16   25010 
    select_range_prefix                    2.00    1.05    0.10    1.15   25010 
    select_simple                          3.00    1.00    0.44    1.44  100000 
    select_simple_cache                    2.00    0.60    0.79    1.39  100000 
    select_simple_join                     0.00    0.15    0.01    0.16     500 
    update_big                             4.00    0.00    0.00    0.00      10 
    update_of_key                          4.00    0.50    0.36    0.86   50000 
    update_of_key_big                      3.00    0.03    0.02    0.05     501 
    update_of_primary_key_many_keys        4.00    0.01    0.01    0.02     256 
    update_with_key                       15.00    2.10    1.95    4.05  300000 
    update_with_key_prefix                 5.00    1.41    0.56    1.97  100000 
    wisc_benchmark                         1.00    0.87    0.03    0.90     114 
    TOTALS                               548.00  155.16   27.51  182.67 3425950  

    Mehr lesen

  • Statistikdaten mit select count(*) so quält man eine DB

    Wer kennt das nicht, eine Anforderung im Projekt, dass der aktuelle Stand (Anzahl an Beiträgen, Besuche etc.) auf der Oberfläche angezeigt werden soll. Häufig realisiert man dies mit einer select count(*) from .... Anweisung.

    Schliesslich will man der DB nicht zumuten auch noch Statistik Daten zusätzlich zu pflegen und mit einem "Besuch" auf einer Webseiten zusätzliche writes zu erzeugen. Das belastet eine Datenbank doch sicherlich noch viel mehr ......

    Erstmal sollte man festhalten, dass Statistikdaten eigentlich nicht direkt in die DB durch gereicht werden sollten. Dafür reicht ein einfacher Service im Hintergrund, der diese Daten im RAM hält und regelmässig mit der DB abgleicht. Dies sollte man immer berücksichtigen. Denn die Folgen sind u.U. fatal.

    Mehr lesen

  • PC vs. Mac was ist das richtige für mich?

    kürzlich mal wieder in einem der Märkte für Computerbedarf.... "neuerdings" verkaufen diese ja auch Apple Produkte. Genau genommen tun Sie das ja nun auch schon etwas länger, aber für mich war das bisher nicht wirklich relevant. Erschreckend hingegen war, was man den Kunden in punkto Beratung Anbot. Da ich selbst einmal PC Anwender war ein paar gute Fragen zur Selbstkontrolle, ob man wirklich Frustlos auf einen Mac Umsteigen kann.

    Mehr lesen

Seite 2 von 3, insgesamt 39 Einträge