Extra Blog

  • Oktober, 2010
  • Stromausfall in Bad Wurzach

    am 06.10.2010 um 11:00 fiel in der Großgemeinde Bad Wurzach der Strom über mehrere Stunden aus. Ursache war offensichtlich ein Brand eines Transformators in Haisterkirch.

    Daraufhin fielen die Kühlsysteme der Oberland Glas AG aus, was zu einem Grosseinsatz der Feuerwehren führte.


    Mehr lesen

  • Reoback Konfigdatei erzeugen

    Reoback ist für den  semi-professionellen Bereich ein einfaches und robustes Werkzeug zur Erstellung von Datensicherungen.

    Allerdings hat Reoback erhebliche Probleme mit einer hohen Anzahl von Dateien und Ordnern. Zudem muss man regelmässige Änderungen nach Pflegen z.B. wenn man Domain / Kundenspezifische Sicherungen durchführen will.

    Ein typischer "Einzeiler" kann einem das Problem beheben.

    Mehr lesen

  • Bürkle Bahn vs. S21

    Bei der Betrachung, wie wenig Anklang der neue Bahnhof in Stuttgart findet, wie sehr die Sympathie hierfür schwindet..... Kommt mir regelmässig am Wochenende das Warnsignal der Bürkle Bahn in den Sinn.

    Die Stadt Bad Wurzach genehmigt sich in fast identischer Bevormundung den Kauf einer Bahnlinie zum Erhalt einer selbiger, welche Jahrzente lang nicht mehr für den Personenverkehr genutzt wurde. Der Bahnhof wurde einem billig Einkaufstempel geopfert und nun? Ja nun hat die Stadt Bad Wurzach eine teure Bahnlinie gekauft, deren Anschlussstelle längere Zeit unsicher war.

    Mehr lesen

  • Depeche Mode Party

    Es ist wieder soweit.

    09.10.2010 man wird sich im Gonzales treffen.

    http://www.galerie-gonzales.de/programm.asp

    http://www.enjoy-the-mode.de/

    Mehr lesen

  • Mysql Tabellenoptimierung

    Auch Mysql will regelmässig optimiert werden. Insbesondere bei Tabellen mit vielen Löschtransaktionen wachsen die Überhänge gerne an.

    Faul wie ich nunmal bin, wird auch dieses regelmässig automatisiert angegenangen. Insbesondere auf Hostingumgebungen verliert man schnell den Überblick welche Tabellen man mal wieder optimieren sollte.

    Mehr lesen

  • Hardware für Firewall Endian / IPCop

    Seit längerem setze ich die Endian Firewalllösung für den privaten Bereich ein. Leider ist die Kommerzielle Lösung nicht wirklich günstig. Und mit der Hardware zusammen legt man einiges an Geld hin.

    Also war die bisherige Lösung einen ausrangierten Desktop PC hierfür zu verwenden. Dieser schluckt aber bis zu 200 Watt Leistung. Auf Dauer auch zu teuer.

    Mehr lesen

  • Oracle Invalide Objekte finden und compilieren.

    Bei diversen Änderungen von Tabellendefinitionen, Funktionen etc. werden teilweise abhängige Objekte weitere Funktionen, Views usw. invalid.

    Die Frage ist dann immer: "Wie überwacht man dieses und wie automatisiert man es, dass die Objekte wieder valide werden?"

    Mehr lesen

  • September, 2010
  • Kochen ohne Tüte

    Da muss ich immer wieder an die eine oder andere Lebensgemeinschaft denken.... Warum nur können viele nicht ohne Packung und fertigen Gewürzmischungen kochen? Ist doch eigentlich gar nicht so schwierig. Das gern genommene Argument der Zeit muss ich dabei auch erstmal entkräften. "Gesundes*" und vor allem, natürliches und selbst gemachtes Essen macht meist nicht wirklich mehr aufwand als Tüte aufreisen Zeug zusammen werfen. Bei den ganzen Chemischen Zusätzen kann es einem aber auch gewaltig den Magen verdrehen. Glutamat bekommt den wenigsten wirklich gut und einen individuellen Geschmack erhält man damit auch nicht.

    Mehr lesen

  • Nach rund 7 Jahren ausgedient

    Das ist er, der kleine schnuckelige und für damals recht günstiger Drucker.

    gekauft habe ich Ihn vor rund 7 Jahren für schlappe 350.- EUR für einen Farblaser HP Color Laser 2550n gar nicht mal so schlecht. In den Sieben Jahren druckte dieser ca. 45 000 Seiten in Farbe und war ein treuer Wegbegleiter. Er würde auch heute noch tun, könnte er Faxen, Mailen, Scannen und Din A3 drucken. Kann er aber leider nicht *seufz*.

    Entsprechend wurde es Zeit für ein neues Gerät.

    Die Druckkosten beliefen sich auf die 7 Jahr auf ca. 1500.- EUR (Wobei noch Toner im Lager steht) für Toner, Fixireinheit und die Anschaffung selbst. Bricht man es auf die 45 000 Seiten herunter war auch das Drucken beinahe schon ein Schnäppchen. 3 Cent / Farbseite. Das ist eigentlich i.O. Man erhält zwar keine "Photoqualitätsbilder" aber für Dokumente mit eingebetteten Grafiken reicht es allemal.

  • Schlechte Performance und wer hat Schuld? Richtig die Datenbank.

    Performance ist ein sehr leidiges Thema in der IT. Und nur zu gerne wird die Datenbank für die schlechte Performance des ganzen verantwortlich gemacht. Teilweise ist dies sogar eine berechtigte Aussage. Die Ursache liegt jedoch eher seltener am RDBMS selbst. Davor verschliessen viele oftmals Ihre Augen. In der heutigen Zeit mit OR Mappern fehlt häufig das Verständis und die Erfahrung im Umgang mit hohen Datenmengen. Insbesondere die SW - Entwicklung selbst, leidet an einem solchen Mangel. Zum einen fehlt die Zeit intensiv zu testen und auch Performance analysen durch zu führen, zumanderen fehlen die Datenmengen, die ein realistisches Bild im produktiven Umfeld wieder spiegeln. Davon abgesehen liegen häufig nur sehr grobe Schätzungen der erwarteten Datenmengen vor.

    Würde man allerdings die hypotetischen Zahlen, die dem Vorstand gemeldet werden, auch mal ins Anwendungsdesign und den darauf folgenden Lasttest sowie Hardwareschäzung einfliessen lassen. Dann würde manches Projekt allein wegen der nötigen Kosten nicht genehmigt werden.

    Wie auch immer, das Problem ist mehr oder weniger immer das gleiche. Falsche annahmen schlechte QA ..... und der DBA ist dann der, der es ausbaden soll. Aber wie könnte man soetwas und vor allem, die tatsächlichen Engpässe genaustens analysieren?


    Mehr lesen

  • Licht ins Dunkel

    It'ler sind ja gewissermassen ein geplagtes Volk. Stressiger Job, lange Arbeitszeiten und wenn man sich mal mit dem Rad austoben will, dann ist's auch schon wieder zu Dunkel. Wie soll man, wenn man seine Hand vor Augen nicht mehr sieht, vernünftig den Berg herunter rollen? Mit dieser besonderen Herausforderung wandte ich mich an den Radhändler meines Vertrauens. 

    Mehr lesen

  • Jetzt werde ich "Super Duper Webprovider**" und stink Reich

    kürzlich wieder ein "Kunde*", 

    System ist offline, ich brauche asap eine Lösung, meine Kunden werden schon sauer weil ich seit Tagen offline bin.

    Wenn man sich dann ansieht, wie der Kandidat um Kunden wirbt:

    Sinngemäss "Besser als alle anderen Provider dazu noch flexibel, Kundenorientiert usw. usw. und dabei noch soooooooo günstig."

    Dass man von der Werbung gerne mal auf den Arm genommen wird, das kennt man eigentlich ja. Trotz der Anwendung eines bekannten Duschgels rennen mir keine zig tausend Frauen hinterher, offen gestanden ist mir das auch lieber so.

    Allerdings sollte da, wo Duschgel drauf steht, auch Duschgel drinnen sein und keine unbehandelter Bio Dünger direkt vom Erzeuger. Aber leider bieten viele "Super Duper Provider" nur Misst an. Für den Endkunden erst erkennbar, wenn es zu Problemen kommt.

    * Kunde mag ich dazu gar nicht sagen, ein Hilfe rufendes Stück Elend dass noch vom Massarati vorm Haus träumt.

    ** Name ist frei erfunden.

    Mehr lesen

  • Einfaches Arbeiten in der Höhe

    Wer kennt das nicht? Lampen montieren an einer Hallendecke, Oberlichter elektrisieren, Leuchtmittel tauschen diese reinigen usw. usw.

    Dann rennt man mit Bockleiter, Werkzeug, Eimer etc.. bewaffnet von Arbeitsplatz zu Arbeitsplatz. Wie oft fällt einem eine Schraube aus der Hand, man steigt zum Wechseln des Werkzeugs wieder herunter. Kostbare Zeit geht dabei verloren und wirklich sicher fühlt man sich auf so einer wackeligen Leiter auch nicht.

    Mehr lesen

  • Und immer wieder streitet man sich über Serverabsicherung

    Leidiges Thema Sicherheit

    Jeder weiss es im Prinizp besser aber die wenigstens kennen die grundlegende Mechanismen, wie man Systeme knackt. Aus Verzeiflung tippen viele Anleitungen ab ohne wirklich zu verstehen, was Sie da tun. Das Resultat sind meistens schlecht abgesicherte Systeme, gänzlich unnötig abgesicherte Dinge "man denke an Firewalls die Ports von extern blockieren, auf denen so oder so kein Dienst hört." Und dann gibt es für den Unsinn immer ganz plausibel klingende Erklärungen.

    Das Ergebnis sind dann ggf. Probleme beim Betrieb, u.U. hohe Systemlast oder im schlimmsten Fall neu geschaffene Lücken.

    Was ist also die beste Strategie in der Systemabsicherung?

    Mehr lesen

  • Extra Blog, Extra Blog brand neues Extra Blog

    es gibt ein neues Blog, für den Unsinn dieser Welt und Dinge, die keiner Wissen will.

    Und wer macht sich die Mühe?

    Mehr lesen

Seite 6 von 6, insgesamt 90 Einträge