Extra Blog

Fastenzeit ist eine schöne Zeit

denn dann sind Reservierungen häufig unnötig und man kann in aller Ruhe zum Genießen gehen.

Tja, und das sind mir mal wieder zwei absolute geniale Schmankerl über den Gaumen gelaufen.

Fangen wir erstmals mit dem neuen an. Seit wenigen Tagen neu in der Neustadt zu Mainz ist das:

Patagonia Steakhaus. In Patagonien weiss man wie man kocht und das beweisst das Patagonia Steakhaus.

http://www.facebook.com/pages/Patagonia-Steakhouse/

Anschrift wie folgt:

Kaiser Wilhelm Ring 74 (ehemals der Heilige Aaal)

55118 Mainz

Meine Punkte:

Qualität der Speisen: 5 von 5

Auswahl, Speisekarte: 4 von 5 Übersichtlich, die Getränkekarte könnte etwas besser sein. Alternative Fleischlose Gerichte sind rar.

Atmosphäre im Restaurant: 4 von 5  Es roch leider noch stark nach Farbe. Die Einrichtung war schlich elegant und sehr angenehm.

Service: 5 von 5 Wir wurden absolut freundlich bedient und gut beraten.Die Zubereitung der Speisen dauerte ca. 15- 20 Minuten. Das war für 6 Personen i.o.

Preis Leistung: 5 von 5 Auch wenn der Preis für diese Region der Stadt unangemessen scheint, die Qualität der Speisen stehen deutlich über den Preis. Und so stellt das Patagonia Steakhouse eine Oase für Feinschmecker umzingelt von Fastfood Tempeln und Frittenbuden.

 Die Zweite Genussexplosion auf der Zunge war der Gocklwirt. http://www.gocklwirt.de/

Etwas versteckt bei Rosenheim links neben der Weltuhr und dem restlichen Sammelsurium. Erschlagen von den Kaffekannen in der Kaffekannenstube folgt ein min. genau so umfassende Speisekarte. Diese hält sich, dem Namen verpflichtet, an Geflügel weitet das Angebot auf Bayrische Klassiker wie Schweinshaxen, sowie Rinderlende an Dunkelbiersoße aus. Einen Fehlgriff kann man hier nicht machen.

Qualität der Speisen: 5 von 5 Das kann man nur sehr schwer übertreffen.

Auswahl, Speisekarte: 5 von 5 Schon fast überladen hier findet jeder was er mag. Und alles wird frisch gekocht.

Atmosphäre im Restaurant: 3 von 5  Leider teilweise sehr eng. Etwas chaotischer Lokalaufbau. 3-4 Eingänge. Sehr viel Sammelsurium in den Schränken, an den Wänden eigentlich überall.

Service: 5 von 5 Bedienung war freundlich und zuvorkommend. Der Wirt begrüßte die Gäste persönlich und erzählte später noch den einen oder anderen Schwank aus seinem Leben. Hier fühlt man sich zuhause.

Preis Leistung: 5 von 5  Für das, was man bekommen hat. Für die hohe Qualität der Speisen ist der Preis absolut angemessen. Wenn nicht schon fast ein wenig zu günstig.

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.