Extra Blog

Dein Safari sagts allen...

Kürzlich bin ich über folgende Logeinträge genau genommen UserAgnt gestolpert:

Apple-PubSub/65.20 und fragte mich, was oder wer das ist. Es handelt sich in der seit längerem integrierten Anzeige der Topsites beim öffnen von Safari.

-> Firefox wartet AFAIK seit Version 3.6 mit einer Funktion auf, welches genau mit der gleichen Macke petzen geht. Komme ich gleich zu.

Wie ich darauf komme? Ich bin ja aus beruflicher Vorbelastung gewissermassen ein Analyst, der noch die letzte Microinformation aus einem Datenpaket heraus zu fischen versucht. Dabei stellte ich irgendwann fest, das mein Rechner zuhause, (das vergessene Notebook auf dem Wohzimmertisch) meine Webseite besucht. Kenn ja meine zugeteilten IP Adressen. Aber nachdem ich dann die 3. Putzfrau gefeuert hatte, meine Kinder ins Heim schickte und mich das 2. mal Scheiden lies, war da niemand mehr, der hätte mit meinem heiligen Notebook surfen können.

Was ist also der Grund / Hintergrund des UserAgents und der Besuche? 

Nun, die Erklärung ist sehr einfach. Startet man Safari geht seit afaik Version 5 eine Startseite auf, mit der Anzeige der besuchten Top Sites bzw. des Verlaufs.

Diese Voransicht wird regelmässig aktualisiert und damit ergibt sich der Phantombesuch auf meiner Webseite. Allerdings wird diese Seite auch beim starten des Browsers angezeigt. Und selbst wenn ich in den Einstellungen unter Allgemein 

die Optionen Neue Fenster öffnen mit, sowie Neue Tabs öffnen mit von Top Sites auf Leerer Seite geändert habe, änderte es nichts an dem Verhalten, die Inhalte zu aktualisieren.

 Das ganze ist nicht unproblematisch. Etwas weniger ernsthaft:

Mein Notebook nutze ich z.B. bei diversen Kunden. Lässt sich auch gar nicht vermeiden im Projektgeschäft. Einer meiner Sicherheitsfanatischen Kunden ist ausgerechnet auch noch Sesamstrassenfan. Wenn dort heraus kommen würde, dass ich z.B. regelmässig folgende Seite an surfe: http://www.bernieundert.de/ wäre ich den Auftrag schnellstens los.

 Für mich als Webseitenbetreiber sind solche regelmässigen Updates eine dankbare Einladung zum Profiling.

 Und der Firefox hat ebenfalls eine solche Funktion. Kann aber ad hoc nicht sagen ob es ein Plugin war oder die Chronik des Firefox selbst verursacht. 

Update wird wohl folgen. 

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.