Extra Blog

Schützt endlich unsere Fernseher!

Dem jämmerliche Versuch Kindesmissbrauch zu verhindern, fährt RTL mit einer Effekthascherei als Geheimwaffe auf. Erbärmlich und zu gleich erschreckend wie man mit einem im Vergleich eher "unproblematischen" Thema, (es gibt auch aus der amerikanischen Studie keine belastbare Zahlen zu Pädophilen übergriffen aus dem Internet )  ,mit viel Effekt wenig Aufklärung und nahezu keinem Mehrwert, wieder mal nur auf Quote geht. Anstatt dem geneigten Zuschauer sowohl Eltern als auch Kindern nützliche Tipps zu geben, Warnsignale rechtzeitig zu erkennen, entsprechende Situationen rechtzeitig zu entgehen, erst gar nicht soweit kommen zu lassen und sparsam mit persönlichen Informationen umgehen. Davon spricht niemand.

Dafür inszeniert sich die Schaustellerei in einer entrüsteten Haltung....

Viel Filmmaterial wurde hier wieder verschwendet um eine Panik vor dem Mitt 50er zu machen, den wirklich häufige Fällen, wie Sie im sozialen Umfeld geschehen häufiger sogar im weiteren familiären Umfeld. Darüber wird nicht berichtet. Lieber einen unkenntlich gemachten Pädophilen, dem man hinterher vorwirft, dass er nichts verstanden habe. Aber eine 5 Minuten Therapie Marke "mehr Quote" wird auch zu keiner Einsicht oder gar einer "Heilung" führen können. 

Helfen wird diese Sendereihe eher wenigen, außer einzelnen Künstler die sich neu in Szene bringen dürfen, einzelnen Politikern und der Kasse eines Privatsenders.

Aber effektiv und im Sinne des Vorhabens, wird daraus niemand lernen. 

Ein Pädophiler wird nicht lernen, dass sein Trieb falsch ist, welchen seelischen Schaden dieser seinen "Opfern" zufügt. 

Die Eltern werden nicht daraus lernen, warum und in welchem Umfang Sie, durch Vertrauen, Kontrolle über die Internetnutzung der Kinder haben müssen. Warum das Interesse über das Handeln der eigenen Kinder wichtig ist. 

Betroffene erhalten keine Information darüber, wo und wie sie effektive Hilfe finden können. 

Naja und eine "Reporterin" wird wohl nicht lernen, dass Triebe häufig keine rationalen Handlungen sind. Davon abgesehen zumeist auch eine Wahrnehmungsverzerrung des Täters gegeben ist. Woher sollte also die Einsicht kommen?

 Alles in allem, eine typische Unterschichten - Sendung mit viel "Effekt*"  und keinem Mehrwert. Und selbst bei den "Tätern" hat man den Eindruck, dass es nur gestellt ist.

* Der Effekt beschränkt sich ebenfalls auf Bildverzerrung und Stimme verstellen. 

Und damit wenigstens jemand potentielle "Hilfeinrichtungen" genannt hat:

http://www.weisser-ring.de/internet/index.html


Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.